Lichtkraft: Warum bessere Beleuchtung wichtig ist

Seit 2006 ist in der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) festgelegt, dass die Frontscheinwerfer eines Fahrrads eine Lichtstärkeverteilung von mindestens 10 Lux vorweisen müssen. Viele Radfahrer gurken aber noch immer mit Funzeln rum, die den Namen Lampe nicht verdienen. Das muss nicht sein, gute Scheinwerfer werden durch die LED-Technik immer besser und auch preiswerter. Es ist kein Fehler die Angebote zu vergleichen. Wer eher schnell unterwegs ist, braucht einen eher in die Weite gerichteten Lichtkegel, Waldfahrer eher eine breite Streuung. Bei Akkulampen lohnt es, die Leuchtdauer im Blick zu behalten, diese kann je nach Hersteller extrem variieren.

Anschrift

at Fahrräder
Beckergrube 63
23552 Lübeck

Tel. : 04 51 – 798 22 68

Öffnungszeiten

Beratung, Reparatur, Verkauf:

Mo. + Mi. – Fr. 10.00 – 14.00 und 14.30 – 19.00 Uhr

Di. 10.00 – 14.00 Uhr (nachmittags geschlossen)

Samstag 10.00 – 14.00 Uhr

Obacht:

Betriebsferien über Ostern!

Wir haben vom 29.3.-7.4. geschlossen!

Archiv