SON Nabendynamos – Eine Liebeserklärung

Die Überschrift klingt jetzt etwas voreingenommen. Natürlich gibt es diverse andere brauchbare Hersteller von Nabendynamos. Wer sich aber mit Sorgfalt sein Rad zusammenstellt, und dabei stets nach der besten Lösung sucht, der kommt nicht umhin, sich für einen Dynamo von SON aus Tübingen zu entscheiden. Alles andere wäre nicht konsequent.

Dabei geht es nicht nur um die technischen Werte, sondern vor allem um die Langlebigkeit. Mein Ausflug unter die Langstreckenfahrer hat das deutlich gezeigt. Dort sind Nabendynamos von SON mit (gefühlt) 99% vertreten. Ein Randonneur oder Radreisender muss sich unter widrigsten Bedingungen voll auf sein Material verlassen können – man hat genug andere Sorgen auf so einer Strecke.

In den letzten Jahren wurde das Sortiment kontinuierlich erweitert. Heute wird quasi das gesamte Spektrum bedient. Vom Rennrad bis zum Fatbike. Ich selber fahre einen SONdeluxe am Reiserad und einen SONdeluxe (Steckachse, Scheibenbremse) am Gravelbike – natürlich ohne irgendwelche Probleme auf den bisherigen 25.000 km.

Was mich bisher etwas genervt hat: Wenn man sehr oft sein Vorderrad ausbaut/wechselt, dann ist die Verbindung über die Steckfüße sowohl etwas fummelig als auch eine mögliche Schwachstelle, da man leicht die Verbindung Kabel/Stecker beschädigen konnte. Das trifft natürlich auf alle Hersteller zu. Zum Glück gibt es auch die Möglichkeit, die Verkabelung auf Koax-Stecker umzurüsten, und das steht weit oben auf meiner Todo-Liste…

Wer aber in der glücklichen Situation ist, sich ein Rad (oder auch nur die Gabel) maßfertigen zu lassen, der kommt in den Genuss einer steckerfreien Lösung. Mit dem SL-System von SON werden die Ausfallenden mit Kontaktplatten in die Gabel eingepasst. Mehr geht nicht!

Bilder von SON Nabendynamo
Sale!
Jetzt fast ganz neu:
Unsere SCHNÄPPCHENECKE!
Anschrift

at Fahrräder
Beckergrube 63
23552 Lübeck

Tel. : 04 51 – 798 22 68

Öffnungszeiten
Fahrradladen:
Mo. – Fr. 10.00 – 19.00 Uhr,
Sa. 10.00 – 14.00 Uhr

Fahrradwerkstatt:
Mo. – Fr. 10.00 – 18.00 Uhr
Archiv